Gebrauch und Pflege

Besonders Neukunden fragen uns nach ihrer ersten Bestellung, wie sie ihre Matten auf die erste Yogastunde vorbereiten und in der Folge pflegen können. Nützliche Tipps und Tricks finden Sie hier.

Die Sticky Mats (SPEZIAL, EXTRA, SAFRAN und SUKHA)

Unsere Mattentypen SPEZIAL, EXTRA, SAFRAN und SUKHA sind sofort einsatzbereit. Trotzdem empfehlen wir, die Matten vor dem ersten Gebrauch in der Waschmaschine mit wenigen Tropfen Flüssigwaschmittel zu waschen, um produktionsbedingte Rückstände auf der Oberfläche zu entfernen und gleichzeitig die Rutschfestigkeit zu erhöhen.

Als Faustregel für die Maschinenwäsche gilt: Kurzprogramm, ca. 20 Minuten, max. 40°C, kein Schleudergang, nicht maschinell trocknen.

Nach der Wäsche können Sie die Matten optional mit einem Handtuch aufrollen, um das überschüssige Waschwasser aus ihnen herauszudrücken. Bitte hängen Sie die Matten nach der Wäsche in jedem Fall faltenfrei auf oder legen Sie sie flach zum Trocknen aus, bis das Material keinerlei Restfeuchtigkeit mehr enthält.

Zur Pflege sollten die Matten SPEZIAL, EXTRA, SAFRAN und SUKHA nach jeder Übungseinheit mit einem Yogamattenspray besprüht und anschließend abgewischt werden. Das Spray kann ganz einfach selbst hergestellt werden, ein gängiges Rezept lautet:

  • 10 Tropfen Teebaumöl zur Desinfektion
  • 10 Tropfen Duftöl (z.B. Orange, Lavendel oder Rose)
  • Destilliertes Wasser in einer Sprühflasche

Um hartnäckige Schweißrückstände zu entfernen und eine hygienische Sauberkeit bis in den Mattenkern zu gewährleisten, empfehlen wir ergänzend zum Mattenspray eine regelmäßige Reinigung in der Maschine.

Alternativ zum Yogamattenspray verwenden Sie ein mildes Reinigungsmittel auf Laugenbasis, Essigessenz mit Wasser verdünnt (2-3 Esslöffel auf 1 Liter Wasser) oder ein mit Wasser verdünntes Desinfektionsmittel.

Die KURMA-Matten (KURMA Black, KURMA Color und KURMA Lite)

Die KURMA-Matten sind ebenfalls sofort einsatzbereit, wenn Sie bei Ihnen ankommen; sie müssen allerdings eingearbeitet werden, um ihre volle Rutschfestigkeit zu entfalten. Das heißt: Je länger Sie auf diesen Matten üben, desto stumpfer wird die Oberfläche!

Um die Rutschfestigkeit der KURMA-Matten vor dem Erstgebrauch zu erhöhen, empfehlen wir eine gründliche Reinigung mit einem Mattenspray und einem feuchten Tuch. Alternativ verwenden Sie ein mildes, mit Wasser verdünntes Reinigungsmittel auf Laugenbasis, stark verdünnte Essigessenz oder ein stark verdünntes Desinfektionsmittel.

Die Pflege der KURMA-Matten gestaltet sich dank der geschlossenen Oberflächenstruktur denkbar einfach. Da kein Schweiß ins Matteninnere dringt, entfällt das Waschen in der Maschine – hiervon raten wir aufgrund des hohen Gewichts der Matten auch ausdrücklich ab! Die regelmäßige Reinigung mit einem milden Reiniger und einem feuchten Tuch genügt, um eine hygienische Sauberkeit zu erzielen.

Die KURMA Grip-Matten (KURMA Black Grip, KURMA Grip und KURMA Lite Grip)

Um die Rutschfestigkeit der KURMA Grip-Matten vor dem Erstgebrauch zu erhöhen, empfehlen wir eine gründliche Reinigung mit einem Mattenspray und einem feuchten Tuch. Alternativ verwenden Sie ein mildes, mit Wasser verdünntes Reinigungsmittel auf Laugenbasis, stark verdünnte Essigessenz oder ein stark verdünntes Desinfektionsmittel.

Die Pflege der KURMA Grip-Matten gestaltet sich dank der geschlossenen Oberflächenstruktur denkbar einfach. Da kein Schweiß ins Matteninnere dringt, entfällt das Waschen in der Maschine – hiervon raten wir aufgrund des hohen Gewichts der Matten auch ausdrücklich ab! Die regelmäßige Reinigung mit einem milden Reiniger und einem feuchten Tuch genügt, um eine hygienische Sauberkeit zu erzielen.

Zurück